Gruppe
Person
Musik: Sebastian Hug
Text: Sebastian Hug/Ulrich Stoll
Arrangement:
Sebastian Hug/Hannes Herrmann
Leadstimme:
Sebi

Einfach nur...

Familie und Freundin, alle sind sie weg.
Natürlich fühlst du dich wie ein Häuflein Dreck.
Dein Dasein ist nicht mehr das, was es mal war.
Und auch mit dir selber kommst du nicht mehr klar.
Du siehst all die andern und denkst, sie sind glücklich bei allem, was sie tun.
Du irrst dich gewaltig, denn selbst ein Bill Kaulitz muss mal durch den Monsun.

Du stehst auf 'ner Brücke über einem Fluss.
Du denkst: „Mit dem Leben mach ich heute Schluss.“
Da trete ich zu dir, wie von Gott gesandt.
Und mit einem Lächeln reich ich dir die Hand.

Ich bin immer bei dir und halte stets zu dir, egal, was auch passiert.
Wenn du mich mal brauchst, ruf mich einfach an, und ich bin alarmiert.

Gib mir einfach nur dein Geld...
und ich lege dir die Welt zu Füßen.

Wir müssen was ändern, das ist doch nicht so schwer.
Schenk mir dein Vertrauen, ich mag dich wirklich sehr.
Es geht mir um dich, Egoismus ist mir fremd.
Gib mir nur dein Konto, gib mir dein letztes Hemd.
Du fragst uns, ob an dieser Stelle das Lied etwa schon zu Ende sei.
Nun ja, für den Fall, dass du flüssig bist, ist es noch lange nicht vorbei.

Gib uns einfach nur dein Geld...
und wir legen dir die Welt zu Füßen.

Einfach nur, einfach nur, einfach nur dein Geld...

Wer einen Scheck in Händen hält und sich damit zu mir gesellt,
den werde ich begrüßen und ihm den Tag versüßen:
Dann leg ich ihm, so wie bestellt, die ganze, große, weite Welt
für weiter nichts als etwas Geld, weil mir das Geld so gut gefällt,
zu Füßen.